Basismodul Werkstoffchemie II (Materials Chemistry II)

Credits Workload Kontaktzeit Selbststudium Dauer
8 CP240 h 6 SWS (90 h)150 h1 Semester

Lehrveranstaltungen

Veranstaltung/ Lehrform CP SWS Häufigkeit
Materials Chemistry II (Werkstoffchemie II) - Vorlesung 8 CP 4 SWS WS, jährlich
Materials Chemistry II (Werkstoffchemie II) - Übung deutsch/englisch   2 SWS WS, jährlich

Prüfungsleistung

180-minütige Klausur

Note

Die Modulnote ist die Note der Klausur.

Lernergebnisse / Kompetenzen

Die Studierenden lernen die Grundlagen der Werkstoffchemie kennen, die sie dazu befähigen, thermodynamische und kinetische Eigenschaften von Materialien zu beurteilen, um die Auswahl geeigneter Werkstoffe für unterschiedliche Prozesse bzw. Anforderungen gezielt auswählen und entwickeln zu können. Das Wissen wird in einer zugehörigen Übung angewendet und vertieft.

Inhalte

Inhalte der Veranstaltungen Werkstoffchemie II sind z.B.:

  • Das chemische Gleichgewicht
  • Phasendiagramme
  • Die Eigenschaften von Mischungen
  • Statistische Thermodynamik
  • Die Geschwindigkeit chemischer Reaktionen
  • Elastische Eigenschaften
  • Eigenschaften von Oberflächen

Modulzuordnung

Master of Science: Fach Grundlagen der Werkstofftechnik

Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass im Zweifel (z.B. sich widersprechende Angaben auf der Website und dem Modulhandbuch) für Ihr Studium immer die Angaben in der aktuellen Bachelorprüfungsordnung mit den entsprechenden Anhängen verbindlich sind. Wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung, wenn Ihnen Unstimmigkeiten auffallen.