Prüfungsordnung

Auf diesen Seiten finden Sie Angaben zu den Regelungen nach der aktuellen BPO (2013). Die offiziellen Dokumente finden Sie unter:

Basismodul Kristallographie

Credits Workload Kontaktzeit Selbststudium Dauer Semester-Zeitraum
4 CP120 h 4 SWS (60 h)60 h1 Semester123456

Teilnahmevoraussetzungen

Es besteht eine Anwesenheitspflicht für die Übungen, um zur Klausur zugelassenen zu werden gemäß §6.

Lehrveranstaltungen

Veranstaltung/ Lehrform CP SWS Semester Häufigkeit
Vorlesung Grundzüge der Kristallographie 4 CP 2 SWS 1. Sem. WS, jährlich
Übung Grundzüge der Kristallographie   2 SWS 1. Sem. WS, jährlich

Prüfungsleistung

75-minütige Klausur

Note

Die Modulnote ist die Note der Klausur.

Lernergebnisse / Kompetenzen

Die Studierenden lernen die Grundlagen der Kristallographie kennen. Das Wissen wird in einer zugehörigen Übung angewendet und vertieft.

Inhalte

  • Definitionen und Eigenschaften des kristallinen Zustands
  • Kristalle in Natur (Minerale) und Technik
  • Symmetrielehre und geometrische Kristallographie
  • Kristallchemie und Kristallstrukturen
  • Defekte und Fehlordnungen in Kristallen
  • Physikalische Eigenschaften von Kristallen
  • Kristalloptik, Röntgenbeugung
  • Kristallwachstum und Kristallzüchtung
  • Anwendung von Kristallen in der Technik

Modulzuordnung

Bachelor of Science: Fach Grundlagen der Werkstofftechnik

Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass im Zweifel (z.B. sich widersprechende Angaben auf der Website und dem Modulhandbuch) für Ihr Studium immer die Angaben in der aktuellen Bachelorprüfungsordnung mit den entsprechenden Anhängen verbindlich sind. Wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung, wenn Ihnen Unstimmigkeiten auffallen.