Prüfungsordnung

Auf diesen Seiten finden Sie Angaben zu den Regelungen nach der aktuellen BPO (2013). Die offiziellen Dokumente finden Sie unter:

Basismodul Programmierung und Datenstrukturen

Credits Workload Kontaktzeit Selbststudium Dauer Semester-Zeitraum
11 CP330 h 7 SWS (105 h)225 h2 Semester123456

Teilnahmevoraussetzungen

Die erfolgreiche Teilnahme an den regelmäßigen Übungen ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung.

Lehrveranstaltungen

Veranstaltung/ Lehrform CP SWS Semester Häufigkeit
Vorlesung Programmierung (Service) 6 CP 2 SWS 1. Sem. WS, jährlich
Übung Programmierung (Service)   2 SWS 1. Sem. WS, jährlich
Vorlesung Algorithmen und Datenstrukturen 5 CP 2 SWS 2. Sem. SoSe, jährlich
Übung Algorithmen und Datenstukturen   1 SWS 2. Sem. SoSe, jährlich

Prüfungsleistung

je 90-minütige Klausur zu Programmierung und zu Algorithmen und Datenstrukturen

Note

Die Modulnote setzt sich zusammen aus den nach CP gewichteten Klausurnoten.

Lernergebnisse / Kompetenzen

Das Ziel dieses Moduls besteht darin, die StudienanfängerInnen mit den Grundlagen der Programmierung sowie mit grundlegenden Algorithmen und Datenstrukturen vertraut zu machen und sie zur selbstständigen Anwendung zu befähigen. Ziel ist der Erwerb der folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Kenntnis der wesentlichen Konzepte imperativer und objektorientierter Programmiersprachen sowie wichtiger Programmiertechniken in diesen Sprachen
  • Kenntnis grundlegender Datenstrukturen und ihrer Realisierung
  • Fähigkeit zur selbständigen Entwicklung kleinerer Programme und ihrer Dokumentation unter Beachtung üblicher Programmierkonventionen
  • Kenntnis grundlegender Beschreibungsformen für Programmiersprachen
  • Kenntnis grundlegender Entwurfsmethoden für Algorithmen
  • Beherrschung einfacher und fortgeschrittener Methoden zur Laufzeitanalyse von Algorithmen
  • Verständnis der wesentlichen Komplexitätskategorien für Laufzeit und Speicherbedarf von Algorithmen
  • Kenntnis effizienter Algorithmen und Datenstrukturen für Standardprobleme
  • Fähigkeit der formalen Modellierung von algorithmischen Problemen sowie der Anpassung von vorhandenen Algorithmen und Datenstrukturen an die gegebene Problemstellung
  • Fähigkeit zur Implementierung der erlernten algorithmischen Methoden unter Berücksichtung programmiertechnischer Konzepte wie z.B. die Kapselung von Datenstrukturen

Inhalte

Inhalte der Veranstaltungen sind z.B.:

  • Algorithmus und Programm
  • Syntax und Semantik
  • Einführung in objektorientiertes Modellieren und Programmieren
  • imperative Elemente von Programmiersprachen
  • Objekte, Klassen, Vererbung
  • Komplexität von Algorithmen
  • Allgemeine Entwurfs- und Analysemethoden
  • Divide-and-Conquer-Verfahren
  • Dynamische Programmierung
  • Algorithmen für Sortierprobleme
  • Datenstrukturen zur Verwaltung von Mengen
  • Graph- und Netzwerkalgorithmen

Modulzuordnung

Bachelor of Science: Fach Grundlagen der Informatik

Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass im Zweifel (z.B. sich widersprechende Angaben auf der Website und dem Modulhandbuch) für Ihr Studium immer die Angaben in der aktuellen Bachelorprüfungsordnung mit den entsprechenden Anhängen verbindlich sind. Wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung, wenn Ihnen Unstimmigkeiten auffallen.